Be­tei­li­gungs­Fonds Mit­tel­stands­un­ter­neh­men


Mit­tel­stands­un­ter­neh­men mit ei­nem Jah­res­um­satz zwi­schen Eu­ro 10 und Eu­ro 300 Mio.

In­ves­ti­ti­ons­vo­lu­men zwi­schen Eu­ro 3 und Eu­ro 10 Mio.

Di­rek­te Be­tei­li­gung :

Der Fonds stellt Ei­gen­ka­pi­tal zur Ver­fü­gung und wird Ge­sell­schaf­ter des Un­ter­neh­mens mit al­len un­ter­neh­me­ri­schen Rech­ten und Pflich­ten, ger­ne auch als Min­der­heits­ge­sell­schaf­ter. Der Fonds ver­fügt über um­fang­rei­che Mit­tel­stands­er­fah­rung und kann bei der stra­te­gi­schen Wei­ter­ent­wick­lung des Un­ternehmens in we­sent­li­chen Punk­ten wert­vol­le Hil­fe leis­ten.

Bei die­ser Form der Be­tei­li­gung hält der Fonds Stimm­rech­te und trägt als Part­ner ge­mein­sam mit dem Mit­tel­stands­un­tern­hem das unternehme­rische Ri­si­ko.

Stil­le Be­tei­li­gung :

Das Ka­pi­tal wird in Form ei­ner stil­len Be­tei­li­gung zur Ver­fü­gung ge­stellt. Die Mit­tel sind nicht zweck­ge­bun­den und ste­hen dem Un­ter­neh­men zur frei­en Ver­fü­gung. Ein ge­mein­sa­mes Ver­ständnis über die wei­te­re stra­te­gi­sche Ent­wick­lung ist je­doch er­for­der­lich, ggf. auch die Mit­ar­beit im Bei­rat der Ge­sell­schaft. Die Stimm­rechte blei­ben bei die­ser Form der Be­tei­li­gung beim Mit­tel­stands­un­ter­neh­men. Vor­ge­se­hen ist ei­ne Lauf­zeit von bis zu fünf Jah­ren.

Die Kon­di­tio­nen kön­nen wir fest, aber auch in Ab­hän­gig­keit Ih­rer Er­trags­kraft ge­stal­ten.

Pro­jekt­fi­nan­zie­rung :

Bei der Pro­jekt­fi­nan­zie­rung wird ei­ne ge­mein­sa­me Projektgesell­schaft ge­grün­det. Der Fonds stellt das Ei­gen­ka­pi­tal zur Ver­fü­gung, die Ge­schäfts­füh­rung bleibt bei m Mit­tel­stands­un­ter­neh­men. Die Projektgesell­schaft fi­nan­ziert den spe­zi­fi­schen Be­darf, al­so zum Bei­spiel Roh-​/​Hilfs-​/​Betriebsstoffe, Werk­zeu­ge, Fer­tig­wa­ren oder den Kapazitäts­ausbau.

Un­ter­neh­me­ri­sche Frei­heit ver­bleibt voll­um­fäng­lich bei Mit­tel­stands­un­ter­neh­men er­hal­ten. Kondi­tionen und Lauf­zeit wer­den an Ih­rem Be­darf aus­ge­rich­tet.

Quan­ti­ta­ti­ve In­vest­ment­kri­te­ri­en:

Ei­gen­ka­pi­tal­quo­te > 15%

Cash-Flow muss auf Ba­sis ei­ner plau­si­blen und nach­voll­zieh­ba­ren Pla­nung ve­ri­fi­zier­bar sein.

Die Rück­füh­rung der Be­tei­li­gung so­wie al­ler üb­ri­gen bis da­hin fäl­li­gen Fi­nan­zie­run­gen ge­währ­leis­ten.

Der ein­fa­che Cash-Flow des Un­ter­neh­mens soll im letz­ten ab­ge­schlos­se­nen Wirt­schafts­jahr po­si­tiv sein.

Qua­li­ta­ti­ve In­vest­ment­kri­te­ri­en :

Das Un­ter­neh­men hat ein be­währ­tes Ge­schäfts­mo­dell und ver­fügt über markt­fä­hi­ge Pro­duk­te, die in sta­bi­len Märk­ten eta­bliert sind.

Vor­la­ge der ge­prüf­ten Jah­res­ab­schlüs­se der letz­ten 3 Jah­re.

Vor­la­ge ei­ne Pla­nung für 3 – 5 Jah­re inkl. Li­qui­di­täts­pla­nung.

Zu­dem müs­sen die Aus­wir­kun­gen der In­ves­ti­ti­on des Fonds auf die Ver­mö­gens-, Fi­nanz- und Er­trags­la­ge des Un­ter­neh­mens her­vor­ge­hen.

Vor­la­ge der un­ter­zeich­ne­ten Le­bens­läu­fe und Zu­ver­läs­sig­keits­er­klä­rung der Ge­schäfts­lei­tung.

Bran­chen :

Ma­schi­nen- und An­la­gen­bau

Au­to­ma­ti­sie­rungs- und Sen­sor­tech­nik so­wie Ro­bo­tik

Au­to­mo­ti­ve

Me­di­zin­tech­nik

Che­mie

Pro­du­zen­ten im Be­reich Werk­stoff-, Kunst­stoff-, Ver­bund- tech­nik so­wie Alu­mi­ni­um

Pro­du­zen­ten und Händ­ler von hoch­wer­ti­gen Ge­brauchs­gü­tern

In­dus­tri­el­le Elek­tro­nik und in­dus­tri­el­le Dienst­leis­tun­gen

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen er­hal­ten Sie un­ter :

mittelstandsangebot