Busi­ness In­tel­li­gence für die Ge­schäfts­lei­tung im Mit­tel­stand


Busi­ness In­tel­li­gence für die Ge­schäfts­lei­tung im Mit­tel­stand

Busi­ness In­tel­li­gence für die Ge­schäfts­lei­tung im Mit­tel­stand bil­den ei­ne wich­ti­ge Un­ter­stüt­zung zur ver­ab­schie­de­ten Stra­te­gie des Mit­tel­stands­un­ter­neh­mens. Wir brin­gen Sie zum Ziel.

Das Busi­ness In­tel­li­gence Tool :

  • ver­setzt Mit­tel­stands­un­ter­neh­men je­der­zeit in die La­ge, die er­for­der­li­chen Aus­wer­tun­gen für die lau­fen­de In­for­ma­tio­nen so­wie not­wen­di­gen Ra­ting­an­for­de­run­gen struk­tu­riert dem Fi­nanz­un­ter­neh­men zur Ver­fü­gung zu stel­len.
  • bie­tet ta­ges­ak­tu­el­le, wö­chent­li­che, mo­nat­li­che ein­heit­li­che Zah­len­ba­sis für al­le Be­nut­zer und da­mit die Grund­la­ge für wirt­schaft­lich trag­fä­hi­ge Ent­schei­dun­gen
  • er­höht die Ef­fi­zi­enz von Be­spre­chun­gen er­heb­lich, da nun nicht mehr dis­ku­tiert wer­den muss, wel­che Ex­cel-Ta­bel­le aus wel­cher Ab­tei­lung die Wahr­heit ent­hält ; da­zu ge­hört die Klä­rung der Fra­ge, wer wel­che Zah­len se­hen darf eben­so wie die Ent­wick­lung ei­nes un­ter­neh­mens­weit ein­heit­li­chen Kenn­zah­len­sys­tems und kla­re Ver­ant­wort­lich­kei­ten für Auf­bau und Pfle­ge des Sys­tems
  • Un­ser Lö­sungs­an­satz ba­siert auf der Ge­samt­heit der An­wen­dun­gen, In­fra­struk­tur, Werk­zeu­ge und Ver­fah­ren für den Zu­griff auf und die Ana­ly­se von In­for­ma­tio­nen, um Ent­schei­dun­gen und Leis­tun­gen zu ver­bes­sern.
  • Die Not­wen­dig­keit, un­ter­neh­me­ri­sche Ent­schei­dun­gen zu op­ti­mie­ren, be­zie­hungs­wei­se ab­zu­si­chern, er­ken­nen im­mer öf­ter auch mit­tel­stän­di­sche Un­ter­neh­men – spä­tes­tens dann, wenn Sie In­for­ma­tio­nen schnell und op­ti­mal auf­be­rei­tet brau­chen.
  • Denn in der Zu­sam­men­ar­beit mit Fi­nanz­un­ter­neh­men und In­ves­to­ren wird es im­mer wich­ti­ger, kurz­fris­tig aus­sa­ge­kräf­ti­ge Zah­len zu ha­ben, die ei­ner kri­ti­schen Prü­fung stand­hal­ten.
  • Der Jah­res­rhyth­mus reicht nicht mehr aus, son­dern es muss ak­tu­ell und per­ma­nent ver­füg­bar sein.
  • Nur auf die­se Wei­se kön­nen Un­ter­neh­mer die Ein­hal­tung der ver­ein­bar­ten Kenn­zah­len im lau­fen­den Ge­schäft über­prü­fen und ge­ge­be­nen­falls schnell re­agie­ren, be­vor es zu ei­nem erns­ten Pro­blem kommt – und dann wo­mög­lich auch noch die Fi­nan­zie­rung wa­ckelt.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie un­ter :

Business Intelligence für die Geschäftsleitung im Mittelstand